Welches Armband?

Für Uhren stehen viele verschiedene Armbänder zur Verfügung und es hängt stets von den persönlichen Vorlieben ab, für welches man sich entscheidet. Manche mögen lieben die lange Haltbarkeit von Metallarmbändern, während andere dem Komfort bevorzugen, welchen ein Lederarmband liefert. Im Gegensatz sind andere der Ansicht, dass Armbänder aus Gummi die perfekte Mischung aus Haltbarkeit und Komfort repräsentieren. Es hängt alles von den persönlichen Vorlieben ab und unten finden Sie eine Lister der Vor- und Nachteile jeder Option.

Metallarmbänder

Metallarmbänder sind ideal für Menschen, die jahrelang das Armband nicht ersetzen wollen, da diese eine lange Haltbarkeit bieten; jedoch werden Metallarmbänder mit der Zeit locker. Somit wird es sich mit der Zeit strecken – und Ihnen irgendwann mitteilen, wenn es an der Zeit ist, ein neues Armband zu kaufen. Da die Lebensdauer von der Pflege und Verwendung abhängt, ist es unmöglich die Lebensdauer eines Metallarmbandes einzuschätzen.

In Hinsicht auf die Pflege sollte man das Metallarmband hin und wieder mit warmem Wasser und einer Zahnbürste säubern. Somit werden tote Hautzellen und Schweiß zwischen den Einzelteilen entfernt – was dem Metallarmband einen abgenutzten und schmutzigen Look verleiht. Sie können auch Ihren lokalen Juwelier damit beauftragen, die Uhr zu putzen und zu polieren.

Lederarmband

Ein Lederarmband bietet während dem Tragen erstklassigen Komfort; allerdings werden Lederarmbänder schneller abgenutzt als es bei Metallarmbändern der Fall ist. Wenn Sie Ihre Uhr täglich tragen, müssen Sie wohl alle 1-2 Jahre ein neues Armband kaufen – abhängig von der Qualität der Armbandes, Schweiß, Benutzung und dem Kontakt mit Wasser.

Die Lebensdauer eines Lederarmbandes kann deutlich verlängert werden, indem eine Faltschließe eingesetzt wird (wie bei teuren Uhren gefunden werden kann), da eine solche Faltschließe den Verschleiß beim Zumachen des Armbandes eliminiert.

Darüber hinaus kann starkes Schwitzen die Lebensdauer eines Lederarmbandes deutlich verringert. Daher sollten Sie immer daran denken, Feuchtigkeit mit einem Tuch von der Uhr zu wischen, so dass das natürliche Öl auf dem Lederarmband geschützt wird. Ein weiterer nützlicher Hinweis: Stellen Sie sicher, dass Sie das Armband nicht zu fest anziehen, da Feuchtigkeit somit besser verdunsten kann und die Lebensdauer wieder ein wenig erhöht werden kann. Darüber hinaus sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass die Wasserfestigkeit sich nicht auf das Lederband bezieht – Wasser und Leder sollten nicht miteinander in Verbindung gebracht werden, wenn Sie vorhaben, die Lebensdauer Ihres Lederbandes zu erhöhen.

Gummiarmbänder

Im Laufe der letzten Jahre sind Armbänder aus Gummi sehr beliebt geworden, da sie den gleichen Tragekomfort (und eine längere Haltbarkeit) bieten wie es bei Lederarmbändern der Fall ist; Gummiarmbänder sind allerdings nicht ganz so lange haltbar wie Metallarmbänder. Salz war schon immer ein Feind von Gummiarmbändern; daher müssen Sie das Gummiarmband gut abspülen, wenn es mit Salzwasser in Berührung gekommen ist. Positiv anzumerken ist, dass man Gummiarmbänder perfekt mit wasserdichten Uhren zum Tauchen oder Schwimmen verwenden kann – Wenn Sie das Band mit einem nassen Tuch putzen, können Sie das Band intakt halten. Die geschätzte Lebensdauer eines Gummiarmbandes beträgt ungefähr 1.5 bis 2 Jahre.

Andere Armbänder

Manche Damenuhren kommen mit weichen Bändern, die sehr empfindlich sind und bei exquisiten Uhren zum Einsatz kommen. Darüber hinaus können Sie auch häufig Uhren mit Plastikbändern finden und – abgesehen vom Material und Preis – sind diese Bänder ein Synonym für eine lange Lebensdauer.

Die beste Wahl?

Wenn man zwischen den einzelnen Armbändern wählen muss, sollte die Wahl von der zukünftigen Anwendung und den persönlichen Ansichten hinsichtlich Komfort und Haltbarkeit abhängen. Den meisten Menschen macht es nichts aus, ein Lederarmband von Zeit zu Zeit auszuwechseln und machen dies, wenn sie die Batterie wechseln. Daher ist die Wahl zwischen einem Lederarmband oder einem Metallarmband eine Frage der persönlichen Vorlieben und der zukünftigen Verwendung.